Angebote zu "Kunst" (156 Treffer)

´´kunst ist das gegenteil von verarmung´´
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit mehr als fünf Jahrzehnten zielt Hans-Joachim Hespos ( 1938) mit seiner künstlerischen Arbeit auf eine Bereicherung der Musik durch bewusst eingesetzte Überforderungsstrategien. Hauptziel der vorliegenden Studie ist eine Ergründung entsprechender Strategien mit Blick auf die klangliche und visuelle Erscheinungsweise der Werke in der Aufführungssituation. Als Ausgangspunkt dient eine Auseinandersetzung mit den Eigenheiten der Notation, deren Individualitätsanspruch nicht nur die Basis von Hespos´ ästhetischem Konzept bildet, sondern auch eine auf ständige Selbstbefragung der Ausführenden zielende Aufführungspraxis einfordert. Notation und Formgebung erweisen sich als Resultate eines auf maximale Kontraste zielenden Kompositionsprozesses, dessen Besonderheiten hier erstmals auch unter Berücksichtigung ausgewählter Skizzen und Aufzeichnungen des Komponisten beschrieben werden. Anhand der Untersuchung lässt sich zeigen, in welch starkem Ausmaß Hespos durch die Beschaffenheit seiner Partituren eine genaue Voraussagbarkeit der Aufführung unterläuft, also von Anfang an auf Elemente setzt, die den Akt der Wiedergabe mit Unschärfen ausstatten und damit letzten Endes auch den Prozess der Rezeption durch das Publikum zu beeinflussen. Eines der grundlegenden Elemente hierbei ist die in unterschiedlichen Graden von den Ausführenden eingeforderte Theatralität, die sich als zentraler Modus Hespos´schen Komponierens überhaupt erweist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Leben & Kunst
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Janosch hat viele Gesichter Das beginnt damit, dass er mit seinem richtigen Namen natürlich anders heißt. Es liegt auch daran, dass er in Oberschlesien geboren wurde, dem Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen, in Zbrze, das damals zu Deutschland gehörte und Hindenburg hieß und heute wieder polnisch ist. Da verbindet sich Gegenteiliges und unterscheidet sich Gleiches. Und es irrt sich nicht, wer Janosch für einen Kinderbuchautor hält, erfasst aber nur einen kleinen Teil der Vielseitigkeit dieses Künstlers. Der Schweizer Publizist François Bondy nannte ihn schon 1976 den ´´wahrscheinlich am meisten unterschätzten deutschen Autor´´. Tatsächlich hat Janosch auch sehr erfolgreiche Bücher für Erwachsene geschrieben, wie zum Beispiel ´´Cholonek oder der liebe Gott aus Lehm´´, ´´Sacharin im Salat´´ und ´´Sandstrand´´. Seine Theaterstücke ´´Zurück nach Uskow´´ und ´´Mutterglück oder Das Kind´´ standen auf den Spielplänen namhafter Theater. Seine Arbeiten als Bildender Künstler wurden schon seit 1980 in großen Museumsausstellungen in Hannover, Hamburg, Kiel, Karlsruhe, München, Nürnberg, Regensburg und in der Staatsbibliothek Berlin gezeigt, von den vielen Ausstellungen in Kunstvereinen und unzähligen Galerien gar nicht zu reden. Dieses Bilderbuch geht zurück auf die 1994 erschienene Interview-Biographie ´´Von dem Glück, als Herr Janosch überlebt zu haben´´. Janosch beantwortet darin selbstgestellte Fragen nach seinem Werdegang, seinen Erlebnissen, seinen Absichten und Ansichten und es zeigt seine ganz poetische Welt und: seine Bilder, Bilder, Bilder!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Between Object & Event
45,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipation, die aktive Teilhabe des Ausstellungspublikums, wurde Ende der fünfziger und zu Beginn der sechziger Jahre als neue Parole in der Kunst ausgegeben; einer Kunst, die sich gegen die Hochkunstattitüde des Abstrakten Expressionismus und gegen einen versteinerten Werkbegriff wendete. Kunst sollte sich nicht mehr in einem musealen Artefakt ausdrücken. Im Gegenteil: Die Hermetik, die Aura und Autonomie von Kunstwerken sollte aufgebrochen werden. Kunst sollte einer Situation entsprechen, einem Prozess, einem Ereignis, in dem die Betrachter zu Mitwirkenden und Ko-Autoren werden sollten. Das vorliegende Buch spürt der Frage nach den historischen Bedingungen des Ideals einer stärkerer Affizierung und Involvierung der Betrachter durch deren taktile und leibliche Beteiligung nach. So geht es nicht nur um die Skizzierung jener künstlerischen Positionen, die in unterschiedlichem Grad und mit differierenden Intentionen auf die Verflüchtigung festgefügter Werkstrukturen abzielten (thematisiert werden Künstler wie Brecht, Cornell, Dine, Duchamp, Johns, Kaprow, Kienholz, Maciunas, de Maria, Morris, Rauschenberg, de Saint Phalle, Tinguely, Watts, Wesselmann u.a.). Vielmehr geht es um die Frage, ob und in welchem Maße die jeweiligen Strategien, die künstlerischen Objekte in Ereignisse zu überführen, im realen Ausstellungsbetrieb überhaupt Wirksamkeit erlangen konnten. Dabei zeigt sich, dass im Spannungsgefüge von Objekt- und Ereignischarakter der Partizipationskunst die Teilhabe des Ausstellungspublikums einen der Mythen der Nachkriegsavantgarde darstellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Scharfe Riffs und blaue Noten
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jazz ist doch viel zu kompliziert für Kinder! Ist es nicht! Das ist die Erfahrung von Sängerin und Komponistin Eva Württemberger alias Evelyn. Seit Jahren widmet sie sich mit verschiedenen erfolgreichen Produktionen dem Thema und beweist mit dieser ´´kleinen Jazzgeschichte´´ das Gegenteil. Verständlich, mit Witz und ganz viel Musik auch zum Mitsingen und Mitmachen werden Kindern ab 5 die verschiedenen Jazzstile bis zur Moderne und die wichtigsten Stilelemente erklärt und gleich zum Ausprobieren angeboten... Spaß und Spannung garantiert!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Denken wie ein Künstler
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir alle können kreativ sein. Wir sind es nur nicht, weil wir uns selbst vom Gegenteil überzeugt haben. Dreißig Jahre lang hat Will Gompertz Gelegenheit, Künstler und ihre kreativen Strategien beobachtet. Hier verrät er, was wir von ihnen lernen können. Seien Sie innovativ und rebellisch wie Caravaggio. Denken Sie unternehmerisch wie Andy Warhol und Damien Hirst. Und vor allem: Seien Sie mutig wie die Performance-Künstlerin Martina Abramovic.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Tagundnachtgleiche
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Potenzial der Keramik früh erkannt. Norbert Prangenberg (geb. in Nettesheim bei Köln; gest. 2012 in Krefeld) war ein deutscher Maler, Grafiker, Bildhauer und Glasdesigner. Über die Grenzen der Gattungen hinweg entwickelte er ein weit verzweigtes Werk. Darin sind archaische Zeichenhaftigkeit und barocke Farbenpracht, geometrische Klarheit und organisches Wuchern, sinnenfrohe Üppigkeit und empfindsame Spiritualität gleichermaßen vereint. Als Teilnehmer der documenta 7 wurde Norbert Prangenberg 1982 international bekannt, 1993 übernahm der ausgebildete Goldschmied eine Professur für Keramik und Glasmalerei an der Münchener Kunstakademie. Die nicht selten lebensgroßen Hohlkörper, die Prangenberg seither aus glasiertem Ton gestaltete und Figuren nannte, sind imposante Charaktere von eigenwilliger Schönheit. ´´Manche meiner Dinge sind verspielt oder haben Lust am Schnörkel, Lust am Spontanen, eine gewisse Formfreude. Aber das Leben ist ja auch nicht deshalb unernst, weil man ab und zu sehr viel Spaß hat. Im Gegenteil, das macht es vielleicht noch tiefer´´, sagte er selbst dazu. Mit Texten von Markus Heinzelmann, Markus Karstieß und Nele van Wieringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Miau! Liebenswerte Katzenkarikaturen
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor Ihnen liegt nun mein lustiges Büchlein mit Szenen aus dem täglichen Fantasieleben. Damit Sie nicht ganz verlassen dastehen mit Farbwahl und Technik, habe ich Ihnen ein farbiges Motiv dazugelegt - nur als mögliche Idee. Die größeren Flächen, z.B. Schürze und Fische, habe ich mit Buntstiften koloriert oder, wie bei dem Rock, weiß gelassen. Buntstifte eignen sich gut für größere Flächen. Man kann sie, um gemischte Farbflächen zu erhalten, übereinander malen. Nun, erinnern Sie sich noch? - Blau und Gelb ergibt Grün, Rot und Gelb wird zu Orange. Probieren Sie´s auf einem Extrablatt. Mit Filzstiften, die es in schönen, deckenden Farben gibt, malt man am besten Muster. Filzstifte gibt es von sehr dünn bis sehr dick. So kann man ein Muster mit abwechselnder Strichbreite interessant gestalten. Auch kleinere Flächen können schön farbig deckend ausgemalt werden. Sie dürfen Ihrer bestimmt unendlichen Fantasie nun freien Lauf lassen. Schon Vorhandenes auszumalen, kann durchaus kreativ sein und zum Schluss Ihre Handschrift tragen. Bevor meine Schüler beginnen zu malen, bitte ich sie, zu überlegen: Was würde Ihre Nachbarin malen, vorausgesetzt, sie ist normal? Danach malen Sie das Gegenteil. Beispielsweise sind Dächer normalerweise rot - bei uns blau. Statt gelber Sonnenblumen malen Sie lila Blüten. Fantasie darf alles. Beginnen Sie, undenkbare Gedanken zu denken. Bestimmt ist Ihnen noch nie eine Katze wie in diesem Büchlein begegnet, oder? Ich bin sicher, Sie werden von Bild zu Bild freier und, wie es Kinder sind, unbedarfter. Verschwenden Sie keinen Gedanken an: ´´Was könnten andere über meine Werke denken?´´ Sie allein gestalten Ihre Bilder, so, wie Sie es schön finden. Nur Ihnen müssen sie gefallen. Ganz sicher wird Ihnen mein lustiges Katzenmalbuch Spaß bereiten, und Sie malen es mit Freude aus. Mich hat es gefreut, Ihnen dieses Büchlein mit kindlicher Fantasie gestalten zu dürfen. Mit fröhlichem Miau, Ihre Ute Patel-Missfeldt

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Astrologie in der Kunst
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei genauerem Hinsehen ist die Verbindung von Astrologie und Kunst nicht überraschend, im Gegenteil, beide ergänzen sich: die Kunst bringt geistige Ideen der jeweiligen Zeit zum Ausdruck. Die Astrologie macht diese Ideen durch eine uralte und zeitlose Symbolsprache erfahrbar und gibt den Menschen Orientierung bei der Suche nach ihrem Platz im Kosmos. Dieses Buch stellt die astrologisch inspirierten Kunstwerke in einen gesellschaftlichen, kulturellen und kunsthistorischen Zusammenhang und erklärt deren Symbolgehalt. Der Autor gibt Ihnen bei seinem Gang durch die europäische Kunstgeschichte einen Wegweiser zu den astrologisch beeinflussten Kunstwerken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Kunst und Architektur
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Since the beginning of the 20 th century, artists and architects have often been in collaboration. This relationship was not necessarily without conflict ? on the contrary, a productive tension and friction can often be found at the basis of their common endeavors. However, wherever art and architecture establish a common territory in the public arena, highly integrated schemes may result that are of particular appeal and quality. In recent years, the barriers between art and architecture have come down even further; while many artists are attracted to the spatial presence of architecture and its language and scale, contemporary architects also seek the inspiration of art and include artistic concepts into their designs. Great works of art/architecture have resulted from these cooperations and this book explores them in nine chapters from 1914 up to the present, highlighting the most striking examples of these interdisciplinary activities such as the LACMA scheme by Renzo Piano/Jeff Koons in Los Angeles, the Chichu Art Museum by Tadao Ando with its installation by Walter de Maria, the British Pavilion at the Venice Biennale by David Adjaye with artist Chris Ofili or the work by Keith Sonnier in the Munich Re Building by Baumschlager Eberle. Seit dem frühen 20. Jahrhundert gibt es einen regen Austausch zwischen Künstlern und Architekten. Diese Kooperationen waren nicht immer konfliktfrei - im Gegenteil, eine produktive Spannung und Reibung bildete oft die Grundlage der Zusammenarbeit. Wo aber Kunst und Architektur eine gemeinsame Ebene im öffentlichen Raum finden, entstehen eng verwobene Arbeiten, die von besonderem Reiz und von hoher Qualität sind. In den letzten Jahren haben sich die Grenzen zwischen Kunst und Architektur noch stärker verwischt. Viele Künstler fühlen sich von der räumlichen Präsenz der Architektur, ihrem Vokabular und ihrem Maßstab angesprochen; zeitgenössische Architekten wiederum suchen die Inspiration durch Kunst oder beziehen künstlerische Konzepte in ihre Entwürfe ein. Wichtige Kunst/Architektur-Werke sind aus solchen Kooperationen hervorgegangen, und dieses Buch stellt diese Arbeiten in neun Kapiteln, von 1914 bis zur Gegenwart, vor. Ebenso werden Themen und Formen der Zusammenwirkung von Kunst und Architektur dargestellt. Das Buch zeigt die spektakulärsten Beispiele dieses interdisziplinären Ansatzes wie etwa den Entwurf für LACMA in Los Angeles von Renzo Piano/Jeff Koons, das Chichu Kunstmuseum von Tadao Ando mit der Installation von Walter de Maria, den Britischen Pavillon bei der Biennale von Venedig von David Adjaye mit dem Künstler Chris Ofili oder die Lichtinstallation von Keith Sonnier für das Gebäude der Münchener Rückversicherungsgesellschaft von Baumschlager Eberle.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot