Angebote zu "Religion" (197 Treffer)

Kategorien

Shops

Im Namen Gottes
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Führen religiöse Überzeugungen zu Krieg und Terror? Oder wird im Gegenteil die Religion missbraucht, um politische Ziele zu erreichen? Die führende Religionswissenschaftlerin Karen Armstrong geht diesen Fragen nach und nimmt die Entwicklungen in Judentum, Christentum und Islam in den Blick. Ihre beeindruckende Analyse hilft, die aktuellen Konflikte zu verstehen, und macht deutlich, dass Religion nicht zum Sündenbock für eine Welt taugt, die sich nach Frieden sehnt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Im Namen Gottes
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Führen religiöse Überzeugungen zu Krieg und Terror? Oder wird im Gegenteil die Religion missbraucht, um politische Ziele zu erreichen? Die führende Religionswissenschaftlerin Karen Armstrong geht diesen Fragen nach und nimmt die Entwicklungen in Judentum, Christentum und Islam in den Blick. Ihre beeindruckende Analyse hilft, die aktuellen Konflikte zu verstehen, und macht deutlich, dass Religion nicht zum Sündenbock für eine Welt taugt, die sich nach Frieden sehnt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Dogma [Special Edition, UK Import]
0,20 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Gott ist eine Frau, Jesus war ein schwarzer Mann und die unbefleckte Empfängnis ist Humbug. Regisseur Kevin Smith (Clerks, Chasing Amy), schon immer für seinen bissig-frischen Humor bekannt, legt sich in seiner neuesten Satire mit der katholischen Kirche an. Aufgrund des respektlosen Materials bekamen Produktionsfirma Miramax und vor allem Disney (waren schon 1994 mit dem kontroversen Drama Priest in des Teufels Küche geraten) kalte Füße. Und so landete Smith' teils komische, teils peinlich platte und biblisch lange Glaubensbestandsaufnahme im rotzfrechen Comicstil bei Lions Gate, die sich in den USA über einen Hit freuen dürfen: Mit einem Boxoffice von 21 Mio. Dollar nach drei Wochen hat Dogma bereits mehr eingespielt als Smith' drei vorangegangene Filme zusammen. Dabei ist Smith' verworrenes Plotpourri keineswegs gotteslästerlich ausgefallen - im Gegenteil: Er gibt sich durchaus als Glaubender an eine höhere Macht zu erkennen. Lediglich organisierte Religion und falsche Frömmelei sind dem eloquenten Mann aus New Jersey ein Dorn im Auge. Als direkte Repräsentanten des Katholizismus treffen seine satirischen Spitzen eine zur Vergnügungssucht erwachte Nonne und einen geschäftstüchtigen Kardinal, der versucht, das Interesse an der Kirche mit einem jugendlichen Slogan und Fast-Food-Restaurant-ähnlichen Maskottchen zu steigern. Die restlichen Figuren sind neben der zur Kreuzritterin berufenen Abtreibungsklinikangestellten Bethany (Linda Fiorentino) und zwei Propheten in Gestalt von Jason Mewes und Kevin Smith (in den Rollen, die sie bereits in Smith' Jersey-Trilogie gespielt hatten) in erster Linie mystische Wesen. Bethany soll den Universumsuntergang verhindern, der eintreten würde, wenn die beiden gefallenen Engel Loki (Matt Damon) und Bartleby (Ben Affleck) durch ein bestimmtes Kirchentor in New Jersey schreiten. Damit würden alle ihre Sünden vergeben sein und sie könnten in den Himmel zurückkehren. Da Gott sie jedoch für ewige Zeiten aus dem Paradies vertrieben hatte, würde seine Fehlbarkeit bewiesen werden und die Welt aufhören zu existieren. Auf dem Weg zu ihrer Absolution beginnen die beiden Engel eine blutige Abschlachtkampagne, die in den USA in Anbetracht der Highschool-Massaker säuerlich aufstoßen könnte. Zum Gore & Guts regnenden Finale tritt Gott denn höchstpersönlich in Gestalt von Alanis Morrisette auf und wird dabei als ebenso albern wie allmächtig skizziert. Weitere Mitspieler umfassen Janeane Garofalo als Abtreibungsärztin, Chris Rock als 13. schwarzer Apostel Rufus, Salma Hayek als strippende Muse Serendipity, Alan Rickman als Engel, der die Stimme Gottes verkündet, und Jason Lee als Dämon Azrael. Der Ton reicht von ungeniert ultra-vulgär zu philosophisch-sinnierend - eine direkte, aber inhaltlich doch auch tiefsinnigere Fortsetzung des gewohnten Smith-Stils. Natürlich ist Dogma starker Tobak, über den sich mancher echauffieren dürfte. Aber letztlich ist der wild ausufernde und nicht immer treffsichere Film auch erfrischend und liebenswert. Gerade Jugendliche könnten Gefallen daran finden - und sich unvermittelt mit Dingen auseinandersetzen, die sie als langweilig und unzeitgemäß empfinden

Anbieter: reBuy
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Unglaubensgespräch
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Nutzen und Nachteil der Religion für das LebenEin nicht mehr ganz gläubiger Christ und ein nicht ganz ungläubiger Atheist streiten über Fragen der Religion und der Lebenskunst. Es geht um Glück und Leid, Kunst und Leben, Gesundheit und Krankheit, Zufall und Tod, Gott und die Welt.Wozu nützt Religion? Sie hilft gegen Zufall, Leid und Tod, sagt der eine. Illusion! sagt der andere. Was ist intellektuell noch erlaubt, wenn man die Religionskritik ernst nimmt? Religion ist Opium, das mag sein - aber ist das Leben ohne Opium zu ertragen, sind nicht auch Musik und Fernsehen Opium? Ist heroischer Nihilismus angesagt, oder darf es ein postmodernes Christentum geben, das nur noch nach dem Trost, nicht mehr nach der Wahrheit fragt? Ist Christentum dann ein bloßes Therapeutikum, ein intellektuelles Sofa, auf dem sich die Denkfaulheit ausruht? Oder ist Christsein im Gegenteil ungesund? Erzeugt die christliche Nächstenliebe Neurosen? Oder ist sie letzten Endes sogar eine subtile Form von Egoismus? Kann man den Trost der Religion gewinnen, ohne sich selbst zu betrügen? Gibt es Frömmigkeit ohne Glauben?

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Unglaubensgespräch
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Nutzen und Nachteil der Religion für das LebenEin nicht mehr ganz gläubiger Christ und ein nicht ganz ungläubiger Atheist streiten über Fragen der Religion und der Lebenskunst. Es geht um Glück und Leid, Kunst und Leben, Gesundheit und Krankheit, Zufall und Tod, Gott und die Welt.Wozu nützt Religion? Sie hilft gegen Zufall, Leid und Tod, sagt der eine. Illusion! sagt der andere. Was ist intellektuell noch erlaubt, wenn man die Religionskritik ernst nimmt? Religion ist Opium, das mag sein - aber ist das Leben ohne Opium zu ertragen, sind nicht auch Musik und Fernsehen Opium? Ist heroischer Nihilismus angesagt, oder darf es ein postmodernes Christentum geben, das nur noch nach dem Trost, nicht mehr nach der Wahrheit fragt? Ist Christentum dann ein bloßes Therapeutikum, ein intellektuelles Sofa, auf dem sich die Denkfaulheit ausruht? Oder ist Christsein im Gegenteil ungesund? Erzeugt die christliche Nächstenliebe Neurosen? Oder ist sie letzten Endes sogar eine subtile Form von Egoismus? Kann man den Trost der Religion gewinnen, ohne sich selbst zu betrügen? Gibt es Frömmigkeit ohne Glauben?

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Toleranz und Religionsfreiheit
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Toleranz ist das Gegenteil von Gleichgültigkeit. Toleranz heißt, jemanden zu respektieren, obwohl man seine Auffassungen nicht teilt. Toleranz, zumal wenn es um Religion geht, musste und muss gegen viele Widerstände errungen werden und ist bis heute nicht überall selbstverständlich. Karl Lehmann zeichnet diesen Weg nach, gerade auch innerhalb der Kirche, und umreißt eine heute tragfähige Auffassung von Toleranz. Ein pointierter Beitrag zu einer notwendigen Debatte im Nachdenken darüber, in welcher Gesellschaft wir leben wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Christsein ist keine Religion
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Physiker Albrecht Kellner zeigt, dass es für Menschen, die es gewohnt sind, logisch zu denken, kein Widerspruch ist, an Gott zu glauben. Im Gegenteil: Die Bibel will auch mit dem Verstand gelesen werden. Der Autor gibt ehrliche Einblicke in seine persönliche Entdeckung, dass das Christentum keine Religion ist, bei der es darum geht, blind Regeln einzuhalten, sondern einer befreienden Revolution gleichkommt. Ein Plädoyer für den Glauben an den Gott der Bibel.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Toleranz und Religionsfreiheit
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Toleranz ist das Gegenteil von Gleichgültigkeit. Toleranz heißt, jemanden zu respektieren, obwohl man seine Auffassungen nicht teilt. Toleranz, zumal wenn es um Religion geht, musste und muss gegen viele Widerstände errungen werden und ist bis heute nicht überall selbstverständlich. Karl Lehmann zeichnet diesen Weg nach, gerade auch innerhalb der Kirche, und umreißt eine heute tragfähige Auffassung von Toleranz. Ein pointierter Beitrag zu einer notwendigen Debatte im Nachdenken darüber, in welcher Gesellschaft wir leben wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Christsein ist keine Religion
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Physiker Albrecht Kellner zeigt, dass es für Menschen, die es gewohnt sind, logisch zu denken, kein Widerspruch ist, an Gott zu glauben. Im Gegenteil: Die Bibel will auch mit dem Verstand gelesen werden. Der Autor gibt ehrliche Einblicke in seine persönliche Entdeckung, dass das Christentum keine Religion ist, bei der es darum geht, blind Regeln einzuhalten, sondern einer befreienden Revolution gleichkommt. Ein Plädoyer für den Glauben an den Gott der Bibel.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot