Angebote zu "Wissen" (269 Treffer)

Nichts ist ohne sein Gegenteil wahr: Martin Wal...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im März 2012 feierte Martin Walser seinen 85. Geburtstag. Der Schriftsteller ist bereits in den fünfziger Jahren als Mitglied der Gruppe 47 hervorgetreten und hat seither ein umfangreiches Werk vorgelegt, in dem sich die Geschichte der Bundesrepublik spiegelt. Seine Protagonisten sind zumeist kleinbürgerlichen Zuschnitts. Der Begriff des Kleinbürgers ist von Walser dabei keineswegs herabsetzend gemeint, er bezeichnet eine durch diese soziale Mittellage begründete Zerrissenheit, derentwegen Lebensentwürfe selten gelingen. Der Kleinbürger steht zwischen dem Proletarier und dem Bourgeois, auf eine groteske Weise hat er an der Bestimmung beider Anteil: Er beutet sich selbst aus. Er ist Täter und Opfer gleichermaßen und vereinigt auf sich jene schwebende Unentschiedenheit der Gegensätze, die Walser in seinen Poetikvorlesungen, dem Kernstück dieser Sammlung, als das Prinzip der Ironie herausgearbeitet hat: Nichts ist ohne sein Gegenteil wahr. Man wirft Walser immer wieder vor, der ehemals Linke habe die Seiten gewechselt. Ob sich der Standpunkt des Schriftstellers oder nur die Kulisse verändert hat, dies zu überprüfen, bietet die vorliegende Sammlung ausreichend Gelegenheit: Sie umfasst Selbstzeugnisse von 1969 bis heute. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Martin Walser. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xqua/000044/bk_xqua_000044_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Eine Erzählung über Werden und Sein des Univers...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mann war seiner Zeit weit voraus´´ sagt Prof. Dr. Harald Lesch und meint damit Thomas Mann, der dem Prof. Kuckuck an seinem Werk ´´Die Bekenntnisse des Felix Krull´´ Dinge über den Weltenlauf in den Mund legt, die selbst den Fachmann staunen lassen. Der Astrophysiker Lesch liest und kommentiert Auszüge aus dem Buch und entführt in die faszinierenden Weiten des Universums mit seinen Geheimnissen, Ironien und einer Menge verblüffender ´´Schwarzer Wissens-Löcher´´. Der Laie wundert sich mit großer Freude.Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik an der Universität München und TV-Star der BR-Sendereihe ´´alpha-Centauri´´. Ihm zur Seite steht sein Kollege, Jörn Müller, Physiker und Astronom. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Harald Lesch. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/komp/000090/bk_komp_000090_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Relaxed und introvertiert: Was Sie schon immer ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des Jazz war von ihren Anfängen im Süden der USA bis zur Hochblüte des Swing-Stils eng mit dem Begriff ´´hot´´ verbunden, dem englischen Begriff für ´´heiß´´ und auch ´´scharf´´. Übersetzt in die musikalische Sprache bedeutete das: emotional, ungestüm, expressiv, und was die Tonbildung betrifft: rau, unrein, mit viel Vibrato, der menschlichen Stimme angenähert. Auch der Bebop entsprach noch diesen Idealen, und dennoch begannen die Musiker dafür ein Adjektiv anzuwenden, das sprachlich scheinbar das genaue Gegenteil von ´´hot´´ bedeutete: ´´cool´´. So gab Charlie Parker bei seiner bemerkenswerten Schallplattensitzung vom 19. Februar 1947 einer der Nummern den Titel ´´Cool Blues´´. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Willi Resetarits. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/005292/bk_edel_005292_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Die Pianisten - Zeitlos, Virtuos: Was Sie schon...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Trompeten und Posaunen, nicht exakt der Tonleiter zuordenbare ´´Blue notes´´ - alles, was in der sogenannten ´´klassischen´´ Musik verpönt ist, ist im Jazz gang und gäbe. Doch da gibt es ein Instrument, auf das all das nicht zutrifft. Das Klavier mit seinen 88 Tasten in unveränderbarer Tonhöhe und Tonqualität dürfte eigentlich in der Jazzgeschichte gar keine Rolle spielen. Noch dazu, wo es im frühen New-Orleans-Jazz, als die Bands durch die Straßen zogen und an den belebten Plätzen der Stadt ihre ´´cutting contests´´ austrugen, aus verständlichen Gründen nicht einsetzbar war. Und wenn man bedenkt, dass ein großer Teil der frühen Jazzmusiker aus der Unterschicht kam, das Musizieren nur neben einem Hauptberuf ausübte, und in den Haushalten der Handwerker, der Arbeiter kaum ein Klavier vorhanden war, dann könnte man denken, dass es nicht unbedingt zu den bevorzugten Instrumenten der schwarzen Musiker gehörte. Und doch war das Gegenteil der Fall. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Willi Resetarits. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/005294/bk_edel_005294_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Was sagt Klaus Bresser? Die Revolution in Bilde...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rolle des Fernsehens beim Umbruch in Mittel- und Osteuropa. Bilder haben Macht. Fernsehen kann, so wird ihm seit Jahrzehnten vorgeworfen, zu Brutalität und Gewalt anstiften. Seit dem Umbruch in Europa und den revolutionären Veränderungen im Osten Deutschlands, in Ungarn, der Tschechoslowakei und in Russland, wissen wir: Fernsehen kann auch das Gegenteil bewirken. Klaus Bresser studierte Germanistik, Soziologie und Theaterwissenschaften in Köln, danach wurde er Chefreporter beim Kölner Stadt-Anzeiger. Beim WDR war er Redaktionsleiter u.a. für ´´Monitor´´ und den ´´Brennpunkt´´. 1977 wechselte Bresser zum ZDF, wo er wesentlich an der Konzeption des heute-journals beteiligt war - zunächst als Moderator und dann als Leiter. Von 1988 bis 2000 war Bresser Chefredakteur des ZDF. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Klaus Bresser. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adde/000027/bk_adde_000027_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Der Junge, der zu viel fühlte: Wie ein weltbeka...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

EIN BUCH, DAS UNSEREN BLICK AUF AUTISTEN VERÄNDERN WIRDAls Henry Markram ein autistisches Kind bekam, zählte er zu den berühmtesten Hirnforschern der Welt. Er arbeitete am Weizmann-Institut und am Max-Planck-Institut, gewann zahlreiche Forschungspreise und hielt Vorträge auf der ganzen Welt. Seine Methode, die misst, wie Zellen sich vernetzen, wurde internationaler Standard. Doch dann kam Kai. Und Fragen und Sorgen lagen auf einmal im Kinderzimmer, zwischen Teddybär und Mondlampe. Markrams geachtete Aufsätze vermochten seinem Sohn weniger zu helfen als das Liederbuch, aus dem er ihm abends vorsang. Und so stürzte sich der Hirnforscher auf die Frage, was Autismus wirklich ist. Nach Jahren gelang ihm der Durchbruch. Und seine Antworten stellten alles auf den Kopf, was man über Autismus zu wissen glaubte.Autisten fehle es an Empathie, sie hätten kaum Gefühle, hieß es in Expertenkreisen. Nach jahrelanger Beschäftigung mit der Störung seines Sohnes ist Markram vom Gegenteil überzeugt: Kai fühlt nicht zu wenig, er fühlt zu viel. Seine Sinne, sein Hören, Fühlen und Sehen sind zu fein für diese Welt. Er muss sich zurückziehen, um sich vor dem Übermaß an Eindrücken zu schützen. Eine Theorie, die immer mehr Anhänger findet. Über Monate hinweg hat Journalist Lorenz Wagner die Familie Markram begleitet und erzählt in `Der Junge, der zu viel fühlte´ eine berührende Vater-Sohn-Geschichte. Zugleich taucht er ein in die Forschung des Vaters und vermittelt anschaulich dessen bahnbrechende Erkenntnisse über Autismus und bisher unbekannte Seiten des menschlichen Gehirns. Ein faszinierendes Buch, das uns Autisten mit völlig anderen Augen sehen lässt.LORENZ WAGNER gehört zu den angesehensten Journalisten Deutschlands. Bekannt wurde er mit einem Langzeitporträt der BMW-Erbin Susanne Klatten, deren Leben zuvor ein großes Geheimnis war. Er schrieb aufwändige Nahaufnahmen von Persönlichkeiten wie Dieter Zetsche, Melinda Gates ode 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Wolfgang Berger. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/005095/bk_lind_005095_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Athena und die Unbestechlichkeit weiblicher Klu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

An Athena ist alles klar, nüchtern und wach. Der Mythos erzählt, sie sei als Kopfgeburt dem Haupt des Zeus entsprungen. Das heißt aber mitnichten, dass sie verkopft ist. Im Gegenteil: Sie ist äußerst praktisch, steht den Menschen fortwährend zur Seite und gewährt ihnen die Gabe der intuitiven und situativen Klugheit. Wer vom Geist Athenes beseelt ist, weiß um das Tunliche. Sie verkörpert eine weibliche, lebensnahe und praktische Intelligenz, die in krisenhaften Situationen den Weg zu Lösung und Erfolg weist. Mit dieser Vortragsreihe ermuntert uns der Philosoph Christoph Quarch aus den Quellen des antiken Griechenlands zu schöpfen, um der Idee Europas neue Kraft zu geben. Mit diesem Ur-Wissen können wir unsere Probleme neu denken lernen und somit unverbrauchte Lösungsansätze finden. Folgen Sie der philosophischen Reise zu den Quellen Europas. Sie hören den sechsten Vortrag der Reihe ´´Die griechischen Götter als Menschenlehrer´´. Livemitschnitt im Palais Altenstein in Fulda, Herbst 2013. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Christoph Quarch. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/005088/bk_edel_005088_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Heimat und Heimatlosigkeit [Originaltonaufnahme...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Man hält die Heimat für den relativ permanenten, die Wohnung für den auswechselbaren, übersiedelbaren Standort. Das Gegenteil ist richtig: Man kann die Heimat auswechseln oder keine haben, aber man muß immer, gleichgültig wo, wohnen. Der Mensch kann überall wohnen: unter den Pariser Brücken, in Zigeunerkarawanen, in den Hütten der Paulistaner Favelas und sogar in Auschwitz. Er ist wie die Ratte - kosmopolitisch... Wer aus der Heimat vertrieben wird (oder den Mut aufbringt, von dort zu fliehen), der leidet. Die geheimnisvollen Fäden, die ihn an Dinge und Menschen binden, werden zerschnitten. Aber mit der Zeit erkennt er, daß ihn diese Fäden nicht nur verbunden, sondern angebunden haben, daß er nun frei ist, neue zwischenmenschliche Fäden zu spinnen und für diese Verbindungen die Verantwortung zu übernehmen.Inhalt:Die eigene Biographie (Robion, September 1991), 3:34Heimat und Heimatlosigkeit (Weiler/Allgäu, August 1985) 44:40 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Vilém Flusser. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/supp/000513/bk_supp_000513_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 04.04.2019
Zum Angebot